Logo HZDR

Stellenausschreibung 93/2017

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. Die Arbeiten werden in enger Zusammenarbeit innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft sowie mit Hochschulen, außeruniversitären Instituten und der Industrie durchgeführt.

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.hzdr.de.

Im Institut für Radioonkologie - OncoRay ist ab 01. März 2018 für vorerst ein Jahr, mit Option auf Verlängerung, eine Stelle als

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (klinische/-r Monitor/-in) als Elternzeitvertretung

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Arbeitsort ist Dresden.

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium und Promotion (optional) sowie Weiterbildung im Bereich klinischer Studien
  • Erfahrung im Bereich der onkologischen Forschung und Erfahrung im Qualitätsmanagement von onkologischen klinischen Studien
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • hohes Maß an Selbstständigkeit, ausgeprägte Teamfähigkeit, gute kommunikative Eigenschaften und die Fähigkeit zu proaktivem Handeln

Ihre Arbeitsaufgaben:

  • Management aller administrativen Prozesse im Zusammenhang mit dem Monitoring klinischer radioonkologischer Studien
  • Erstellung aller für das Monitoring relevanter Dokumente
  • Überprüfung und Sicherstellung der Einhaltung der geltenden Richtlinien und Gesetze, des Studienprotokolls sowie der Datenqualität durch Quelldatenabgleich (SDV)
  • Nachbereitung und Überwachung des festgelegten Maßnahmenplans im Ergebnis des Monitorings
  • Durchführung kognitiver Tests mit den Studienpatienten
  • enge Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Studienärzten
  • Unterstützung der Qualitätssicherung in der Protonentherapie

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Prof. Dr. Mechthild Krause, Tel.: +49 351 4585441, Frau Beate Beger, Tel.: +49 351 458 7432 sowie Frau Kathrin Adamek-Genschmar, gern zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 31. Dezember 2017 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik, daher begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung von qualifizierten Frauen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zertifikat Audit Beruf und FamilieHelmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Personalabteilung
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden