Logo HZDR

Stellenausschreibung 94/2017

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. Die Arbeiten werden in enger Zusammenarbeit innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft sowie mit Hochschulen, außeruniversitären Instituten und der Industrie durchgeführt.

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.hzdr.de.

Im Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie ist ab 01. März 2018 für drei Jahre eine Stelle als

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in) Ressourcenanalytik im Bergbau

zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Arbeitsort ist Freiberg.

Ihr Profil:

  • sehr gut abgeschlossener Master in Geometallurgie oder Geowissenschaften mit Vertiefung Lagerstättenlehre oder Mineralogie
  • fundierte Kenntnisse in SEM basierter automatisierter quantitativer Bildanalyse (MLA, QEMSCAN o.ä)
  • Erfahrung in weiteren Analysemethoden (XRD, EPMA oder Laser ICPMS)
  • vertieftes Verständnis von Prozessen der Mineralaufbereitung
  • Erfahrung in Rohstoffprozessmodellierung und ökonomischer Bewertung
  • ausgezeichnetes Englisch in Wort und Schrift
  • Kenntnisse der portugiesischen Sprache sind von Vorteil
  • Erfahrung/Offenheit für lnterdisziplinarität
  • interkulturelle Erfahrung und Bereitschaft zu Reisen

Ihre Arbeitsaufgaben:

Die Doktorandenstelle im deutsch- brasilianischen Verbundprojekt beinhaltet die analytische Methodenentwicklung und Auswertung von Daten zur Identifizierung des Potentiales zur Gewinnung von Seltenen Erd- Elementen aus Bergbaumaterial.

  • Analytik (inkl. Methodenentwicklung und Auswertung)
  • Erstellung von 'Flow Sheet' Lösungen und Prozesssimulation
  • interdisziplinäres Arbeiten in den Disziplinen Exploration, Bergbau, Mineralaufbereitung und Metallurgie
  • Präsentation der Ergebnisse im Verbundprojekt und auf wissenschaftlich/technischen Tagungen

Für Rückfragen stehen Ihnen Herr Prof. Jens Gutzmer, Tel.: +49 351 260 - 4400 sowie Frau Manuela Wagner, Tel.: +49 351 260 - 4401, gern zur Verfügung.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 31. Dezember 2017 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik, daher begrüßen wir ausdrücklich die Bewerbung von qualifizierten Frauen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Zertifikat Audit Beruf und FamilieHelmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Personalabteilung
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden