For any questions, do not hesitate to ask:
Dr. Jan-Christoph Deinert Tel.: +49 351 260 - 3626,
Dr. Michael Gensch Tel.: +49 351 260 - 2464

Place of work:
Dresden-Rossendorf

Working hours:
19,5 h/week

Deadline:
28 February 2018

Online application
English / German
Job-Id: 8/2018 (692)

The HZDR is committed to equal opportunity employment and we strongly encourage applications from qualified female candidates. We also carefully consider all applications from job candidates with severe disabilities.

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Doktorand (m/w) für das Terahertz-ARPES-Projekt

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. Die Arbeiten werden in enger Zusammenarbeit innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft sowie mit Hochschulen, außeruniversitären Instituten und der Industrie durchgeführt.

Detaillierte Informationen finden Sie unter https://www.hzdr.de.

Das Institut für Strahlenphysik besetzt ab 01. Mai 2018 für drei Jahre eine Stelle als

Doktorand (m/w) für das Terahertz-ARPES-Projekt          

Ihre Arbeitsaufgaben:

  • Aufbau und Charakterisierung eines zeit-und winkelaufgelösten Photoelektronen-Spektroskopie-Experimentes
  • Errichtung eines nichtlinearen optischen Aufbaus zur Erzeugung von UV-Laserpulsen zur Verwendung als Abfragepuls bei der Photoemission
  • Durchführung von THz-Streaking-Experimenten zur Quantifizierung der Wechselwirkung zwischen THz-Pulsen und den freiwerdenden Photoelektronen
  • Konzipierung und Durchführung erster Experimente zu THz-getriebenen Prozessen an Oberflächen untersucht durch Photoelektronenspektroskopie
  • Durchführung und Unterstützung von vielfältigen Experimenten zu THz-getreibener Dynamik untersucht mit optischen Methoden insbesondere während Strahlzeiten an der TELBE Anlage

Ihr Profil:

  • sehr guter Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem naturwissenschaftlichen Fach, insbes. Physik, physikalische Chemie, Optik und Photonik, Materialwissenschaften
  • wünschenswert sind Erfahrungen in mindestens einem der folgenden Gebiete: Ultrakurzzeit-Spektroskopie, Femtosekunden-Lasersysteme, Terahertz(THz)-Spektroskopie, nichtlineare Optik, Ultrahochvakuum, Photoelektronen-Spektroskopie, Festkörperphysik
  • hohe Motivation auch sehr komplexe und langwierige Problemstellungen zu bearbeiten
  • gute Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten, Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
  • Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen