Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­wortet Ihnen gern:
Herr Dr. Frank Stefani Tel.: +49 351 260 3069

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
29,25 h/Woche

Bewerbungsschluss:
31. August 2018

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 48/2018 (732)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik, daher be­grü­ßen wir aus­drück­lich die Be­wer­bung von quali­fi­zier­ten Frauen. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in)

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/-innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern.

Im Institut, Abteilung Magnetohydrodynamik, ist im Rahmen des ERC Advanced Grant ,,Laboratory Experiments on Magnetic Phenomena in Geo- and Astrophysics" ab 01. November 2018 für vier Jahre eine Stelle als Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Doktorand/-in) zu besetzen.

Ihre Arbeitsaufgaben:

  • Strömungs- und Magnetfeldmessungen in einem Taylor-Couette-Experiment mit einem Flüssigmetall unter dem Einfluss von axialen und azimutalen Magnetfeldern
  • Auswertung der gemessenen Geschwindigkeits- und Magnetfelddaten sowie Vergleich mit numerischen Simulationen

Ihr Profil:

  • sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom/Master) vorzugsweise der Fachrichtung Physik, Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • Grundkenntnisse auf dem Gebiet der Strömungsmechanik
  • gute Kenntnisse in Messtechnik und Datenauswertung
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Fähigkeit zur lntegration in ein interdisziplinär arbeitendes Team

Wir bieten:

  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
  • Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 31. August 2018 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.