Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Frau Nicole Wagner Tel.: +49 351 260 2563,
Herr Prof. Dr. Peter Kaever Tel.: +49 351 260 3443

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
39 h/Woche

Bewerbungsschluss:
31. Oktober 2018

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 62/2018 (745)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik, daher be­grü­ßen wir aus­drück­lich die Be­wer­bung von quali­fi­zier­ten Frauen. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Architect Digital Systems)

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/-innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Die Zentralabteilung Forschungstechnik entwickelt und realisiert spezialisierte Forschungsausrüstung für die Institute des HZDR.

In der Abteilung Instrumentierung der Zentralabteilung Forschungstechnik ist ab 1. Februar 2019, zunächst befristet für zwei Jahre, eine Stelle als Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in (Architect Digital Systems) zu besetzen.

Ihre Arbeitsaufgaben:

Sie unterstützen die Forschungstechnik des HZDR bei der Entwicklung digitaler Hard- und Software.

Dazu zählen:

  • Konzeption, Entwurf und Optimierung digitaler Architekturen
  • Entwicklung von Kontrollsystemen und Online-Prozessdatenverarbeitungssystemen
  • Entwicklung leistungsfähiger Detektoren und Steuerungen
  • Implementierung von Software für eingebettete Systeme (FPGA, Mikrocontroller)

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium auf den Gebieten Elektronik, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung sowie Promotion
  • durch Ihre Erfahrungen sind Sie in der Lage fachübergreifend anspruchsvolle Entwicklungen des wissenschaftlichen Gerätebaus selbstständig und im Team durchzuführen
  • Kenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten der Elektronik und der Elektrotechnik
  • fundierte Erfahrungen in der Entwicklung von FPGA-Lösungen
  • hardwarenahe Softwareentwicklung in VHDL und C/C++
  • Erfahrungen im Entwurf und in der Simulation von elektrischen Schaltungen
  • strukturierte und analytische Vorgehensweise

Wir bieten:

  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
  • Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 31. Oktober 2018 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.