Eye catcher

Fragen zur Stelle be­ant­worten Ihnen gern:
Frau Prof. Dr. Kerstin Eckert Tel.: +49 351 260 3860,
Herr Dr. Dr. h.c. Gunter Gerbeth Tel.: +49 351 260 3480,
+49 351 260 3484

Arbeitsort/ Arbeitszeit:
Dresden-Rossendorf
19,5 h/Woche

Bewerbungsschluss:
31. Oktober 2018

Jetzt online bewerben:
deutsch / englisch
Job-Id: 71/2018 (763)

Chancengleichheit ist Bestand­teil unserer Per­so­nal­politik, daher be­grü­ßen wir aus­drück­lich die Be­wer­bung von quali­fi­zier­ten Frauen. Be­wer­bungen schwer­be­hin­der­ter Men­schen sind uns will­kommen.

Logo berufundfamilie

Helmholtz-Zentrum
Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstraße 400
01328 Dresden

Sekretär/-in

Das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) ist eine Forschungseinrichtung mit ca. 1.100 Mitarbeitern/-innen und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Seine fachübergreifenden wissenschaftlichen Schwerpunkte liegen in den Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie. 

Das Institut für Fluiddynamik betreibt Grundlagen- und angewandte Forschungen auf den Gebieten der Thermo- und Fluiddynamik und der Magnetohydrodynamik mit dem Ziel, die Nachhaltigkeit, die Energie-Effizienz und die Sicherheit industrieller Prozesse zu verbessern.

Im Institut, Abteilung Transportprozesse an Grenzflächen, ist ab 1. Januar 2019 für vorerst zwei Jahre eine Stelle als Seketär/-in zu besetzen.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Der Arbeitsort ist Dresden-Rossendorf.

Ihre Arbeitsaufgaben:

  • Assistenz und Unterstützung eines wissenschaftlich arbeitenden Teams
  • allgemeine Sekretariatsaufgaben
  • Terminkoordination und Kalenderverwaltung
  • Abwicklung des Bestellwesens über SAP
  • organisatorische Hilfestellung für neue Mitarbeiter/-innen und Gäste
  • Organisation und Abrechnung von Dienstreisen
  • Organisation von Meetings sowie internationalen Workshops und Tagungen
  • organisatorische Vor- und Nachbereitung von Beratungen und Veranstaltungen

Ihr Profil:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau/-mann für Bürokommunikation, Europasekretär/-in oder eine vergleichbare Qualifikation
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • SAP-Grundkenntnisse sind vorteilhaft
  • sicherer Umgang mit den einschlägigen Office-Programmen
  • Teamfähigkeit sowie eigenverantwortliches und strukturiertes Handeln
  • Organisationstalent, Flexibilität in der Reaktion auf unterschiedlichste Anforderungen

Wir bieten:

  • hohe wissenschaftliche Vernetzung und wissenschaftliche Exzellenz
  • Internationalität und Vielfalt als Teil des Selbstverständnisses
  • interessante und abwechslungsreiche Aufgaben, flexible Arbeitszeiten
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund)
  • Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit, betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Schaffung attraktiver Arbeits- und Forschungsbedingungen in allen Bereichen

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, usw.) reichen Sie bitte bis zum 31. Oktober 2018 ausschließlich per Online-Bewerbung (deutsch / englisch) ein.