Social Media

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Ausstellung in der Bibliothek des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf

ADRIENNE HÖFGEN:
LEBEN – SCHMERZ UND HOFFNUNG

Vom 26. September bis 11. Dezember 2019 sind die Werke von Adrienne Höfgen in der Bibliothek des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf zu sehen.

Vernissage war am 26. September 2019 um 16:00 Uhr.

Die Laudatio hat Prof. Dr. Michel Constantin Hille von der Hochschule Zittau/Görlitz gehalten.


Ausstellung Adrienne Höfgen ©Copyright: Adrienne Höfgen

Über die Künstlerin:

Mein Name ist Adrienne Höfgen.
Ich bin Sozialpädagogin und arbeite mit Senioren. Ich wurde 1965 in Dresden geboren und habe in einer schweren Lebenskrise 2009 das Malen für mich entdeckt. Seitdem wurde es für mich zu einem Quell der Lebensfreude und der Stärkung, den ich mir nicht mehr aus meinem Leben wegdenken kann.

Innere Bilder hat jeder von uns in sich. Zum Start einer jeden Malstunde gibt es einen Impuls oder eine Übung, bei der das freudige Erleben mit Farbe und das Spaß haben und Wohlfühlen im Vordergrund stehen.
Beim anschließenden Experimentieren mit weiterem Material, Formen und Techniken entsteht so Neues, Ungeahntes, was doch ein Teil von mir ist. Seitdem habe ich einen ganz anderen, achtsamen Blick auf die Welt. Diese Bilder dokumentieren meine ganz eigene Biografie und zeigen die Entwicklungen in meinem Leben.

Ich möchte Sie nun einladen, einzutauchen in Farben und Formen, Begegnungen und Dialoge, die sich beim Betrachten der Bilder ergeben können.

„Kunst zeigt nicht das Sichtbare, Kunst macht sichtbar!“ Paul Klee

Bisherige Ausstellungen:

2013 Ausstellungsbeteiligung in der Diakonie Dresden
2014 erste Personalausstellung im Begegnungszentrum „Johann“ Dresden
2015 Ausstellungsbeteiligung im Frauenbildungshaus Dresden
2016 Spotlight-Vernissage im Mittleren Osten und SoPro e.V.