Social Media

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Nachricht vom 18. November 2019

Institutsdirektor Jens Gutzmer zum neuen acatech-Mitglied gewählt

Institutsdirektor Jens Gutzmer ©Copyright: HZDR/André Wirsig

HIF-Institutsdirektor Jens Gutzmer

Foto: HZDR/André Wirsig, Download

Dr. Jens Gutzmer (PhD ZA), Gründungsdirektor des Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF), wurde Anfang November 2019 von der Mitgliederversammlung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften – acatech - als neues Mitglied gewählt. Die derzeit rund 500, aufgrund ihrer wissenschaftlichen Leistung und Reputation aufgenommenen Mitglieder, arbeiten in Projekten mit externen Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen. Zudem bringen sie sich in den Themennetzwerken der Akademie ein: Dort werden Fachthemen der Technikwissenschaften und übergreifende Fragestellungen mit technologiepolitischem Hintergrund diskutiert.

Jens Gutzmer ist schon seit 2013 im von der acatech koordinierten Akademienprojekt „Energiesysteme der Zukunft (ESYS)“ tätig. In ähnlicher Rolle ist er gegenwärtig in der “Circular Economy Initiative Deutschland” der acatech aktiv, die sich mit den Möglichkeiten einer intensiveren Nutzung von Ressourcen und den Aufbau einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft befasst. Gutzmers Wirken am HZDR ist von eben dieser Thematik geprägt: Im Vordergrund stehen neue Technologien für die Rohstoffverwertung, die die gesamte Spanne von der Erkundung bis zum Recycling abdecken sollen.