RSS-Feed 2.0 News - Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Bild

Season's Greetings

News of 09.12.2016

Our animated Christmas Card presents selected research highlights of the year 2016.

Bild

The German Resource Research Institute (GERRI) goes online

News of 28.10.2016

In 2015, five leading German research institutes of the raw materials sector founded “GERRI” – a virtual institute that is aimed at strengthening German raw material research in the international realm. The “German Resource Research Institute“ has now reached an important stage recording, categorizing and publishing the national competencies and infrastructures of its founding partners in a database (www.gerri-germany.org).

Bild

Posterpreis der International Conference on Nuclear Data for Science and Technology (ND2016) an HZDR-Masterstudenten

News of 06.10.2016

Einer von 450 Teilnehmern aus 45 Ländern auf der ND2016 war Mirco Dietz, der am HZDR-Institut für Strahlenphysik bei Dr. Arnd Junghans an seiner Masterarbeit tüftelt. Sein Poster erhielt - als einziges von insgesamt 144 ausgestellten Postern - einen Posterpreis.

Bild

Glänzendes Ergebnis: Physiklaborant gehört zu den besten Absolventen im IHK-Kammerbezirk Dresden

News of 29.09.2016

Große Ehre für einen Auszubildenden des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR). Kevin Bauch ist im Lehrberuf der Physiklaboranten bester seines Fachs im IHK-Kammerbezirk Dresden. Mit 96 von 100 Punkten erreichte er ein überragendes Ausbildungsergebnis. Für diese Leistung wird er heute ausgezeichnet. Zugleich erhält das HZDR von der IHK Dresden zum 17. Mal in Folge das Prädikat „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“.

Bild

Jetzt anmelden: „Ressourceneffizienz vor Ort“ in Freiberg am 24.11.2016

News of 28.09.2016

Gemeinsam mit dem VDI Zentrum für Ressourceneffizienz veranstaltet das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie, das zum Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf gehört, am 24. November 2016 die Veranstaltung „Wettbewerbsplus Ressourceneffizienz – Angebote für KMU in Sachsen“. Die Anmeldung ist ab sofort möglich, die Teilnahme kostenlos.

Bild

Ausgezeichnet: Technikerakademie des HZDR erhält Innovationspreis Weiterbildung

News of 23.09.2016

Das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) hat gestern den Innovationspreis Weiterbildung des Freistaates Sachsen vergeben. Zu den vier preisgekrönten Projekten sächsischer Bildungsanbieter gehört auch das Konzept der Technikerakademie des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR). Das Weiterbildungsprogramm, das von der Sächsischen Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH (SBG) und dem HZDR entwickelt wurde, ist mit dem dritten Platz ausgezeichnet worden.

Bild

Best Poster Award für Anne Bauer vom Institut für Ressourcenökologie

News of 19.09.2016

Anne Bauer, Doktorandin am Institut für Ressourcenökologie, wurde für ihre Posterpräsentation „Complexation studies of modified calix[4]arenes with uranium in non-aqueous solution“ auf der Internationalen Konferenz für Nuklear- und Radiochemie (NRC) mit dem Best Poster Award ausgezeichnet. Die Konferenz fand vom 29. August bis 2. September in Helsinki statt.

Bild

Bayerns beste Tüftler zu Gast am HZDR

News of 16.09.2016

Die Sieger des Landeswettbewerbs „Jugend forscht Bayern“ absolvieren noch bis Ende der nächsten Woche ein Forschungspraktikum am HZDR. Die Nachwuchswissenschaftler vertiefen ihr Wissen in den Bereichen Strahlenphysik und Fluiddynamik.

Bild

Vier Jahrzehnte am HZDR. Jubiläum für Materialforscher Wolfgang Skorupa

News of 07.09.2016

Vor 40 Jahren nahm Wolfgang Skorupa seinen Dienst in Rossendorf auf, damals noch am Zentralinstitut für Kernforschung (ZfK) im Bereich der Ionenstrahlphysik und Materialforschung. Schon damals interessierte ihn in erster Linie die anwendungsorientierte Forschung. Und das hat sich bis heute nicht geändert. Nur dass die Methoden, mit denen sich Veränderungen von Festkörpereigenschaften untersuchen lassen, heute andere sind.

Bild

Best Paper Award given to Sandra Jakob of the Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology

News of 31.08.2016

Sandra Jakob of the exploration division of HZDR’s Helmholtz Institute Freiberg for Resource Technology is the recipient of the Best Paper Award given for her lecture at the „8th Workshop on Hyperspectral Image and Signal Processing: Evolution in Remote Sensing“; her coauthors are Robert Zimmermann and Dr. Richard Gloaguen.

Bild

International summer students performing research at HZDR

News of 11.08.2016

This year, sixteen young scientists are taking part in the international summer student program at HZDR. Both European students from Lithuania, Ireland, Italy, Serbia, Albania, Russia, Ukraine, Turkey and the United Kingdom as well as students from the United States and India became “HZDR summer students”. During their stay, the students work under supervision of HZDR scientists on a small individual research project.

Bild

Mit Fleiß zum Preis: Biologielaborantin Lisa Bauer erhält Prof. Joehnk-Förderpreis für Auszubildende

News of 09.08.2016

Besser geht es nicht. Mit der Eins vor dem Komma auf dem Prüfungszeugnis hat Lisa Bauer, ehemalige Auszubildende am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, ihre Lehre zur Biologielaborantin abgeschlossen. Für diese Spitzenleistung und ihr darüber hinaus gehendes Engagement in betrieblichen, sozialen und gesellschaftspolitischen Themen wurde sie mit dem Prof. Joehnk-Auszubildendenförderpreis geehrt. Er wird jährlich von der Stiftung „Zukunft durch Bildung“ vergeben und ist mit 1.000 Euro dotiert.

Bild

Bundesforschungsministerin zu Gast am OncoRay

News of 02.08.2016

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Professor Johanna Wanka, besuchte am Dienstag, 2. August 2016, das OncoRay-Zentrum. Rund 80 Wissenschaftler des HZDR, des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus und der TU Dresden verfolgen hier gemeinsam die Vision, die Behandlung von Krebserkrankungen durch eine biologisch individualisierte, technologisch optimale Strahlentherapie entscheidend zu verbessern.

Bild

Mehr Zeit aus dem Beschleuniger kitzeln

News of 12.07.2016

Physiker und Ingenieure der Technischen Universität Dresden (TUD) und des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) haben einen Weg gefunden, um Teilchen-Beschleuniger effektiver zu nutzen. Sie haben dafür gemeinsam einen elektronischen Spektrometer-Chip konstruiert. Dieser Chip kann sogenannte Terahertz-Strahlen, die in Elektronenbeschleunigern wie der ELBE-Anlage am HZDR entstehen, besonders schnell, preiswert und zuverlässig analysieren. Die Forscher wollen damit die teuren Anlagen für mehr Wissenschaftler zugänglich machen und zuverlässiger justieren. Der 1 mal 1,4 Millimeter kleine Chip könnte auch neue Perspektiven für die Umwelt- und Sicherheitstechnik eröffnen.

Bild

Ein neues Gesicht in der Kommunikationsabteilung

News of 06.07.2016

Seit 1. Juli verstärkt Sabine Penkawa das Kommunikationsteam am HZDR. Sie blickt auf langjährige Erfahrung im PR-Bereich zurück und wird sich als wissenschaftliche Redakteurin am HZDR vor allem um die interne Kommunikation kümmern.

Bild

Nuclear: AREVA Endowed Chair at the TU Dresden extended

News of 13.05.2016

AREVA, the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf and the TU Dresden have extended their cooperation regarding the Endowed Chair of Imaging Techniques in Energy and Process Engineering.

Bild

Filmpreis für das HZDR

News of 10.05.2016

Am 11. Mai 2016 werden auf dem World Media Festival in Hamburg wichtige Filmpreise der PR-Branche auf den Gebieten Information, Erziehung und Unterhaltung verliehen. Mit dabei ist das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR), das einen „Intermedia-Globe“ in Gold in der Kategorie Forschung und Wissenschaft (Public Relations: Research and Science) erhält.

Bild

Workshop in Dresden: “Biomarkers for Radiation Oncology”

News of 01.04.2016

Biomarkers play an important role in the modern clinical treatment of cancer. From May 18 to 20 experts in this field of research will gather in Dresden at the OncoRay – National Center for Radiation Research in Oncology for an international workshop.

Bild

EMFL receives ESFRI Landmark status

News of 10.03.2016

ESFRI, the European Strategy Forum on Research Infrastructures, has awarded the European Magnetic Field Laboratory (EMFL) the Landmark status in the new ESFRI Roadmap list. EMFL is now one of 29 “Landmarks”, pan-European Research Infrastructures which ensure that scientists in Europe have access to world-class facilities. HZDR is a founding member of the EMFL.

Bild

Analysiert, erforscht, beobachtet – erfolgreiche Astro-Tage im Schülerlabor DeltaX

News of 17.02.2016

Der Weltraum bietet mehr als Star Wars! Davon konnten sich interessierte Schülerinnen und Schüler selbst überzeugen. Vom 9. bis 11. Februar analysierten die insgesamt neun Teilnehmer leuchtende Körper, erforschten kosmische Teilchen und beobachteten selbstständig astronomische Objekte.

Bild

Future Users of the TELBE Terahertz Facility Meet at HZDR

News of 08.02.2016

On February 4 and 5, 2016, more than 40 participants from 11 different research institutes and universities from across Europe met at the HZDR for the kick-off meeting regarding the new TELBE THz user facility at the ELBE Center for High-Power Radiation Sources.

Bild

Starke internationale Nachfrage nach Labor der Extreme am Röntgenlaser European XFEL

News of 04.02.2016

Das geplante Extremlabor „Helmholtz International Beamline for Extreme Fields“ (HIBEF) – eine Kooperation von HZDR und DESY – erfreut sich auch weiterhin großer internationaler Nachfrage. HIBEF wird die am Hamburger Röntgenlaser European XFEL im Aufbau befindliche Station für Experimente bei hohen Energiedichten („High-Energy Density Science Instrument“, HED) mit wesentlicher Instrumentierung ausstatten. Nach der Chinesischen Akademie der Wissenschaften zeigt nun auch die Chinesische Akademie für Technische Physik (CAEP) Interesse an einer konkreten Zusammenarbeit.

Bild

Astro-Tage im DeltaX – Neues Ferienangebot im Schülerlabor

News of 19.01.2016

Das Schülerlabor DeltaX startet ein neues Ferienprogramm für Schüler ab 16 Jahren: Vom 9. bis 11. Februar können sich interessierte Schülerinnen und Schüler selbst überzeugen, dass der Weltraum mehr bietet als „Star Wars“.

RSS-Feed 2.0 RSS-Feed 2.0