Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Auftaktveranstaltung für die Helmholtz-Energie-Allianz in Dresden

Presseinformation vom 27.07.2012

Vom 30. bis 31. Juli 2012 treffen sich im Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) rund 40 Experten aus Forschung und Industrie, um im Rahmen der von der Helmholtz-Gemeinschaft geförderten Energie-Allianz „Energieeffiziente Chemische Mehrphasenprozesse“ über konkrete Forschungsansätze hin zu einer energieeffizienten chemischen Reaktionstechnik zu diskutieren.

Besonderer Schwerpunkt der Helmholtz-Energie-Allianz sind sogenannte Mehrphasen-Reaktoren, in denen Gase und Flüssigkeiten bei hohen Drücken und Temperaturen zur Reaktion gebracht werden. Solche Apparate machen das Gross der industriellen chemischen Reaktionsapparate aus und tragen mit den vor- und nachgeschalteten Prozessstufen erheblich zum Energieverbrauch in der chemischen Industrie bei. Die Optimierung sowohl der Apparate selbst als auch der darin ablaufenden komplexen Reaktionsprozesse geht mit hohen Energieeinsparpotenzialen einher. Dafür wollen die Partner in der Helmholtz-Energie-Allianz beispielsweise neue Simulations- und Auslegungstools sowie Messtechniken für die Prozessdiagnose und -überwachung entwickeln.

Das von der Helmholtz-Gemeinschaft geförderte Vorhaben startete am 1. Juli 2012 mit der Arbeit. Beteiligt sind das Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sowie die Technische Universität Dresden, die Technische Universität Hamburg-Harburg, die Ruhr-Universität Bochum, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und das Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme. Koordiniert wird die Helmholtz-Energie-Allianz von Prof. Dr. Uwe Hampel vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.


Weitere Informationen

Prof. Uwe Hampel
Institut für Fluiddynamik im HZDR
Tel. 0351 260-2772

Pressekontakt

Dr. Christine Bohnet
Pressesprecherin im HZDR
Tel. 0351 260-2450