Social Media

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Beginn eines neuen Experimentierprogramms für Schüler

HZDR-Schülerlabor und Sternwarte Gönnsdorf starten gemeinsame Reihe am 14. Januar, 18 Uhr

Presseeinladung für den 14.01.2015

Die Sternwarte Dresden-Gönnsdorf und das Schülerlabor DeltaX des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) starten gemeinsame Experimentierabende zum Thema „Sterne und ihre Farben“. Die erste Veranstaltung fand am 14. Januar statt. Zehntklässler des Romain-Rolland-Gymnasiums Dresden erhielten dabei die Möglichkeit, selbst Sterne zu beobachten, Spektrogramme zu erstellen und mit astronomischer Spezialsoftware zu analysieren.

Betreut von den Mitgliedern der Interessengemeinschaft „Sternwarte Gönnsdorf“ und dem DeltaX-Team experimentierten die Teilnehmer an drei Stationen: Zunächst identifizierten die Schüler mit bloßem Auge oder kleinem Fernrohr die hellsten Sterne am Wintersternhimmel und verglichen deren Farben. Anschließend zerlegten und fotografierten sie mit einem Gitterspektrographen am großen 16-Zoll-Spiegelteleskop das Licht ausgewählter Sterne. Die Spektren wurden abschließend mit einer astronomischen Spezialsoftware ausgewertet. Dadurch wurden die Schüler in die Lage versetzt, Details im Sternenlicht zu erkennen und zu interpretieren.

Bei der Astro-Spektroskopie wird die Wellenlänge des Lichts von Sternen untersucht, um daraus Rückschlüsse auf Temperatur, Alter und chemische Zusammensetzung der astronomischen Objekte zu ziehen. „Das geht deutlich über die in der Schule vermittelten Inhalte hinaus. Die Schüler erfahren auf diese Weise viele Details über bekannte Sterne des Winterhimmels – zum Beispiel zu Rigel im Sternbild Orion, einem Blauen Riesen“, erklärt Nadja Gneist, die kommissarische Leiterin des Schülerlabors. „Lehrer können ihre Schüler bei uns für die Experimentierabende anmelden, die derzeit ein Mal im Monat stattfinden.“

Das neue Programm zählt zu den Dresdner Veranstaltungen, die anlässlich des Internationalen Jahrs des Lichts 2015 vom Schülerlabor DeltaX angeboten werden. Schon seit 2014 besteht zwischen dem HZDR und der Sternwarte eine Kooperationsvereinbarung. So ist das 16-Zoll-Spiegelteleskop eine Leihgabe des Zentrums an die Sternwarte Dresden-Gönnsdorf.


 

Medienvertreter können um 17:30 Uhr mit den Initiatoren des Programms sprechen sowie die Anlage und ggf. die Schüler fotografieren.

Ort:   Sternwarte Dresden-Gönnsdorf
          Weißiger Landstraße
          01328 Dresden

Zeit:   17:30 Uhr

Um vorherige Anmeldung per Mail bei Christine Bohnet (c.bohnet@hzdr.de) wird gebeten.

Sollten die Beobachtungen aufgrund der Witterung nicht möglich sein, werden vorbereitete Materialien zur Verfügung gestellt.


Medienkontakt:

Christine Bohnet | Pressesprecherin
Tel. +49 351 260 2450 oder 0160 969 288 56 | E-Mail: c.bohnet@hzdr.de
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstr. 400 | 01328 Dresden