HZDR Research Magazine "discovered"

discovered

Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Digital gestützter Unterricht: Sachsens Lehrer bilden sich am HZDR weiter

Pressemitteilung vom 22.02.2017

Dass Lehrer am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) selbst zu Lernenden werden, ist mittlerweile Tradition: Seit 1998 findet am HZDR einmal jährlich eine Lehrerfortbildung statt. Über 60 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Sachsen folgen in diesem Jahr der Einladung des Schülerlabors DeltaX. Das Thema der ganztägigen Veranstaltung am 24. Februar 2017: „Physik trifft Informatik – Aktuelle Aspekte für Wissenschaft & Schule“.

„Bei uns im Schülerlabor geht es fast nicht ohne das Thema Informatik“, so Nadja Gneist, Organisatorin der Fortbildung und Mitarbeiterin im Schülerlabor des HZDR. „Vor allem für die höheren Schulklassen gehören die Erfassung umfangreicher Messwerte und ihre rechnerbasierte Auswertung zum Standard innerhalb unserer Experimente.“ Und auch bei der diesjährigen Lehrerfortbildung wird es viel um praktische Anwendungen für den Unterricht gehen. Hinzu kommen Aspekte aus der aktuellen Forschung, die für Lehrer aller MINT-Fächer relevant sind.

Das Programm ist ein abwechslungsreicher Mix aus Fachvorträgen, Besichtigungen und Praxis. So referiert der Leiter der Zentralabteilung Informationsdienste und Computing am HZDR, Dr. Uwe Konrad, zum Thema Hochleistungsrechnen und „Big Data“. Der HZDR-Wissenschaftler Dr. Michael Bussmann informiert über wissenschaftliches Rechnen in der Krebsforschung und Schülerlabor-Leiter Dr. Matthias Streller stellt die DeltaX-Online-Plattform vor. Darüber, wie webbasiertes Lernen in den naturwissenschaftlichen Unterricht eingebunden und gestaltet werden kann, spricht Dr. Sven Hofmann von der TU Dresden.

Am Nachmittag können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen einem Besuch der Hochleistungsrechner am HZDR oder des ELBE-Zentrums für Hochleistungsstrahlenquellen entscheiden. Zusätzlich wird es auch wieder einen Workshop geben, diesmal zum Thema „Wiki im MINT-Unterricht“.

Das Schülerlabor des HZDR bietet Experimentiertage zu den Themen Magnetismus, Licht und Farbe sowie Radioaktivität und Strahlung und Ferienprogramme für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe fünf an.

„Wir freuen uns, dass wir im Rahmen der Lehrerfortbildung nicht nur unser Labor, sondern auch unser Online-Begleitangebot vorstellen können“, sagt Dr. Matthias Streller, Leiter des Schülerlabors DeltaX. „Die Möglichkeit, sich auf den Experimentiertag Magnetismus gezielt online vorzubereiten, wird sehr gut genutzt. Wir planen, das Angebot auch auf weitere Themen auszuweiten.“

Die Lehrerfortbildung wird vom Sächsischen Kultusministerium anerkannt und steht entsprechend im Fortbildungsonlinekatalog für sächsische Lehrer.


Weitere Informationen:
Dr. Matthias Streller
Leiter Schülerlabor DeltaX am HZDR
Tel. +49 351 260 3496 | E-Mail: m.streller@hzdr.de

Pressekontakt:
Dr. Christine Bohnet
Pressesprecherin und Leitung der HZDR-Kommunikation
Tel. +49 351 260-2450 | E-Mail: c.bohnet@hzdr.de
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
Bautzner Landstr. 400 | 01328 Dresden