Contact

Prof. Dr. Thorsten Stumpf

Director Institute of Resource Ecology
t.stumpf@hzdr.de
Phone: +49 351 260 3210

Modul "Umwelt- und Actinidenchemie" (Chem-Ma-M06)

Inhalte

Das Modul umfasst die zwei Schwerpunktthemen der Radioökologie und der Chemie der f-Elemente insbesondere der 5f Actiniden. Die Radioökologie umfasst Herkunft von Radionukliden in der Umwelt, Migration und Aufnahme von Radionukliden in Nahrungsketten und Ökosystemen, Probenahme und Vorbehandlung von Umweltproben sowie Radionuklid-Trennverfahren. Die Chemie der f-Elemente beinhaltet Analogien und Unterschiede zwischen Lanthaniden und Actiniden, deren grundlegende physikalisch-chemische Eigenschaften und die sich daraus ergebenden Anwendungen, Magnetismus, Laser, Supraleitung. Zudem umfasst das Modul Lanthaniden und Actiniden als Ressourcen, inklusive ihrer Gewinnung, Recyclingstrategien und der Endlagerung.

Lehrformen

Das Modul umfasst Vorlesung (4 SWS) und Selbststudium. Die Lehrsprache der Lehrveranstaltungen ist Deutsch.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Es werden Grundkenntnisse auf den Gebieten der Anorganischen, Physikalischen und Analytischen Chemie auf Bachelorniveau vorausgesetzt.

Informationen zur Praktikum

Die verpflichtende Belehrung vor Praktikumsbeginn erfolgt am 14.07.2022 an der TU Dresden (Zeit wird noch bekannt gegeben).

Die Anmeldung zur mündlichen Prüfung und zum Praktikum am HZDR erfolgt über Bettina Theuner.

Für das Praktikum an der TU Dresden: individuell nach Rücksprache mit Dr. Steffen Taut.

Das zum Modul gehörende Praktikum wird vom 29.08.-02.09.2022 am HZDR und vom 05.09.-09.09.2022 an der TU Dresden stattfinden.

Die Zugangsdaten zu den Praktikumsmaterialien erhalten Sie in der Vorlesung bzw. zum Seminar.

Literatur zur Vorbereitung

  • S. Cotton: Lanthanide and Actinide Chemistry
    Wiley Verlag, 2006, ISBN 978-0-470-01005-1
  • J.-V. Kratz, K.H. Lieser: Nuclear and Radiochemistry
    Wiley-VCH, Weinheim, 2013, ISBN 978-3-527-32901-4
  • C. Bliefert: Umweltchemie, 3. Auflage
    Wiley-VCH, Weinheim, 2002, ISBN 978-3-527-30374-8

Verwendbarkeit

Das Modul ist im Masterstudiengang Chemistry eines von 20 Wahlpflichtmodulen im Schwerpunkt Materials Chemistry, von denen Module im Umfang von 20 bis 30 Leistungspunkten zu wählen sind. Es schafft die Voraussetzungen für das Modul Radiochemie.

Weitere Informationen zum Modul

Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten

Die Leistungspunkte werden erworben, wenn die Modulprüfung bestanden ist. Die Modulprüfung besteht aus einer nicht öffentlichen mündlichen Prüfungsleistung von 25 Minuten Dauer pro Studierender, die als Gruppenprüfung mit bis zu drei Personen stattfindet. Die Prüfungssprache ist nach Wahl der bzw. des Studierenden Deutsch oder Englisch.

Leistungspunkte und Noten

Durch das Modul können fünf Leistungspunkte erworben werden. Die Modulnote entspricht der Note der Prüfungsleistung.

Häufigkeit des Moduls

Das Modul wird jedes Wintersemester angeboten.

Arbeitsaufwand

Der Arbeitsaufwand beträgt insgesamt 150 Arbeitsstunden.

Dauer des Moduls

Das Modul umfasst ein Semester.



Contact

Prof. Dr. Thorsten Stumpf

Director Institute of Resource Ecology
t.stumpf@hzdr.de
Phone: +49 351 260 3210