Vorschau-Bild

Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft am 18. Juni 2022

Foto: Bildmarke Lange Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft Freiberg 18.06.2022 ©Copyright: Stadt Freiberg

Liebe große und kleine Forscher,
liebe Interessenten der Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft,

die Freiberger Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft ist ein Gemeinschaftsprojekt der TU Bergakademie Freiberg und der Stadt Freiberg. Alle zwei Jahre öffnen Universität und Stadt ihre Türen zu einer langen Nacht, um Wissenschaft, Stadt und Wirtschaft an ihren Standorten zu präsentieren. Das HIF als Bindeglied zwischen Wissenschaft und Wirtschaft öffnet an diesem Tag ebenfalls seine Türen und ist außerdem Gastgeber der Nacht der Forschung und Wirtschaft mit zahlreichen Freiberger Unternehmen.

Unter dem Motto "nachhaltig. forschen. wirtschaften. leben." geben die Universität, Einrichtungen der Stadt und das Helmholtz-Institut Freiberg bei Präsentationen, zahlreichen Experimenten und Führungen Einblicke in Themen aus Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Seien Sie neugierig und kommen Sie vorbei:

  • Termin: 18.06.2022
    Foto: Veranstaltungsorte Lange Nacht Freiberg 18.06.2022 ©Copyright: Stadt Freiberg
  • Zeit: 16 bis 22 Uhr
  • Ort: Chemnitzer Straße 40, Freiberg

Programm am HIF:

  • Führungen auf dem Campus für Ressourcentechnologie und Nachhaltigkeit mit Besichtigung des neu errichteten Metallurgie-Technikums
  • Vorführung im Labor: Das "Aschenputtel-Prinzip" - Wie aus Erzen wertvolle Minerale herausgelöst werden. 
  • Erkundung aus der Luft und am Boden – Mit Drohnen und dem „Spürhund“ auf Spurensuche
  • Ich packe meinen Koffer und die Technik kommt mit: Besichtigung unserer mobilen Pilotanlagen
  • Was kann eigentlich diese künstliche Intelligenz? – Das HIF macht mit bei „Jugend hackt“ und führt Schüler*innen in die Welt des maschinellen Lernens
  • Experimente für Schüler*innen durchgeführt vom Schülerlabor DeltaX des HZDR
  • Informationsstände unserer Spinoffs Erzlabor und TheiaX
  • weiterhin präsentieren sich: Beak Consulting, Fraunhofer THM/IKTS, Freiberger Compound Materials GmbH, Meyer Burger, pama papaer machinery, Stadtwerke Freiberg