Social Media

Facebook Icon     Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Upcoming Events

Initiatives & Cooperation

HZDR: Partner at "Network Dresden - City of Science"

In 2006, the city of Dresden carried the title "City of Science", and founded the network Dresden - City of Science, which has been active ever since. One popular event supported by the network partners in Dresden is the Dresden Long Night of Sciences.


"Charter of Diversity"

HZDR is a member of the "Charter of Diversity", an initiative encouraging diversity in business companies and public institutions. It is supported by the German federal government, the chancellor of Germany being its patron.

Erfolgreiche Berufsausbildung in der Forschung: FZD-Azubis wiederum unter den Besten

Nachricht aus dem FZD vom 15.10.2010

Die Dresdner Christian Frenzel und Christoph Eisenmann, die ihre Ausbildung im Forschungszentrum Dresden-Rossendorf (FZD) Anfang des Jahres erfolgreich abgeschlossen haben, werden am 18.10.2010 durch die Industrie- und Handelskammer Dresden (IHK) als kammerbeste Auszubildende in ihren erlernten Berufen ausgezeichnet. Damit stellt das FZD im elften Jahr in Folge kammerbeste Azubis.

Christoph Eisenmann wurde im FZD als Elektroniker für Geräte und Systeme ausgebildet. Er erzielte in allen Prüfungen über 90 von 100 möglichen Punkten. Bereits Teil 1 der Abschlussprüfung meisterte der 24jährige mit 92 Punkten, die als sehr gute Basis für Teil 2 dienten, den er mit insgesamt 94 Punkten erfolgreich abschloss.

Christian Frenzel, Physiklaborant, wurde bereits am 23.09.2010 als einer der drei besten Azubis der Leibniz-Gemeinschaft mit dem erstmalig verliehenen Leibniz-Auszubildenden-Preis 2010 geehrt. Nun wird er für seine Leistungen auch von der IHK Dresden als Bester Auszubildender in seinem Beruf ausgezeichnet. Der 23jährige hat in der praktischen Prüfung 98, in der schriftlichen 94 von 100 möglichen Punkten erreicht. Mit diesem herausragenden Ergebnis stehen die Chancen sehr gut, im November auch noch den IHK-Titel „Bester Sächsischer Jungfacharbeiter“ zu erhalten.

Die Ausbildung zum/zur Physiklaboranten/-in ist am FZD seit Jahren äußerst erfolgreich: So schaffte es im Jahr 2008 ein FZD-Azubi in diesem Beruf erstmals zum Bundesbesten. Dr. Christian Neelmeijer, der Ausbilder für die Physiklaboranten, beschreibt den Weg seiner ehrgeizigen Azubis: „Abschluss mit Eins oder Zwei, nur dann gibt es Chancen für eine gute Arbeitsstelle. Ich freue mich sehr darüber, dass wir jetzt schon im dritten Jahr in Folge einen berufsbesten Physiklaboranten im FZD haben. Ihnen steht nach solch einer Leistung ein schöner Karriereweg in der Forschung oder auch in der Industrie bevor.“

Beide Azubis wurden vom FZD übernommen und sind in ihren Wunschberufen angekommen. Christian Frenzel arbeitet im Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung; Christoph Eisenmann bei der Abteilung Laser-Teilchenbeschleunigung am Institut für Strahlenphysik.

>> Informationen zur Berufsausbildung im FZD