Kontakt

Prof. Dr. Thorsten Stumpf

Direktor Institut für Ressourcenöko­logie
t.stumpf@hzdr.de
Tel.: +49 351 260 3210

Wissenschaftliche Preise, Ehrungen, Rufe

2023

Foto: Poster-Preisträger des 10. RCA-Workshop, VKTA, 12.-14. Juni 2023, Dresden, Germany (M. Klotzsche, 1. Poster-Preis, J. Schöngart, 2. Poster-Preis) ©Copyright: Dr. Johannes Raff
  • Dr. Holger Lippold: Habilitation von  im Fachgebiet Radioanalytische Chemie, Universität Leipzig
  • C.L. Silva, Bester Vortrag, 52nd Journées des Actinides (JdA52) 21. April 2023, Dresden, Germany
  • E. Nikitin, Auszeichnung für das beste Paper, 2023 International Congress on Advances in Nuclear Power, 26. April 2023, Gyeongju, Korea
  • J. Neumann, Doktorandenpreis des HZDR 2022, Dresden, Germany
  • M. Klotzsche, 1. Poster-Preis, 10. RCA-Workshop, VKTA, 12.-14. Juni 2023, Dresden, Germany
  • J. Schöngart, 2. Poster-Preis, 10. RCA-Workshop, VKTA, 12.-14. Juni 2023, Dresden, Germany
  • S. Richter, IAEA Marie-Słodowska-Curie Fellowship-Programm, International Atomic Energy Agency, Vioenna, Austria (2023).

2022

  • S. Friedrich, Posterpreis, Actinides revisited 2022, 21.09.-23.09.2022, HZDR, Dresden, Germany
  • T. Zimmermann, Posterpreis der RSC Advances, ATAS-ANXAS Workshop, 17.–21. September 2022, ESRF, Grenoble, France
  • E. Diaz Pescador, 3. Platz im „Young Scientist‘s Workshop“ der KERNTECHNIK 2022, 21.–22.6.2022, Leipzig, Germany
  • Dr. R. Steudtner, Postdoc-Preis für den besten Vortrag, XXXI. Tage der Seltenen Erden Terrae Rarae 2022, 27.-29.09.2022, Leipzig University, Germany
  • Dr. S. Fichter, Promotionspreis der GDCh, Fachgruppe Nuklearchemie
  • PD Dr. habil. M. Schmidt, Fritz-Straßmann-Preis – 2022, GDCh, Fachgruppe Nuklearchemie

2021

  • S. Fichter, HZDR Anerkennungspreis für Doktoranden 2020
  • Dr. C. Kielar, Preis für herausragende Doktorarbeit der Universität Paderborn
  • T. Poliakova, Preis für das beste Studentenposter in der Kategorie “Environmental Science and Forensics” Uranium Science Conference in Bristol, UK 01.07.2021
  • Dr. K. Kvashnina, Aufnahme in AcademiaNet (Internationale Datenbank für exzellente Forschende), nominiert vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) für herausragende akademische Qualifikationen
  • Dr. K. Kvashnina, von Forbes Russland unter die Top 10 der starken Wissenschaftlerinnen 2021 gewählt
  • S. Schöne, HZDR Wissenschaftskommunikationspreis 2020 „Kids-mit-Grips“ für Experimente im Kindergarten „Hutbergstrolche“ in Dresden-Weißig

2019

  • Dr. K. Kvashnina, Megagrant des Ministeriums für Wissenschaft und Hochschulbildung, Russland (2019-2021)
  • M. Bader, Promotionspreis der GDCh, Fachgruppe Nuklearchemie
  • M. Bader, HZDR Anerkennungspreis für Doktoranden
  • E. Diaz Pescador, F. Schäfer, P. Wilhelm, S. Kliem; Bestes Paper aus Europa, ICONE 27 – 27ᵗh International Conference on Nuclear Engineering, May 19 – 24, 2019, Ibaraki, Japan
  • E. Gerber, Preis für das beste Poster, Migration 2019 – 17th International Conference on the Chemistry and Migration Behaviour of Actinides and Fission Products in the Geosphere, September 15 – 20, 2019, Kyoto, Japan
  • J. Jessat, WIN-Deutschland-Preis 2019, Women in Nuclear Germany, October 11, 2019, Karlstein, Germany
  • N. Mayordomo Herranz, Preis für herausragende Dissertation, Universidad de Alcalá, July 5, 2019, Alcalá de Henares, Spain
  • J. Neumann, Poster-Preis, GDCh Jahrestagung der Fachgruppe Nuklearchemie 2019, September 25 – 27, 2019, Dresden, Germany

2018

  • Dr. K. Kvashnina, ERC Starting Grant Holder, European Research Council (2018-2023)
  • A. Chauhan, F. Bergner, A. Etienne, J. Aktaa, Y. de Carlan, C. Heintze, D. Litvinov, M. Hernandez-Mayoral, E. Oñorbe, B. Radiguet, A. Ulbricht; Preis für das beste Paper 2017, Journal of Nuclear Materials, NuMat2018: The Nuclear Materials Conference, October 14 – 18, 2018, Seattle, U.S.A.
  • M. Eibl, Bestes studentisches Poster, Category Environmental Chemistry, Plutonium Futures – The Science 2018, September 09 – 14, 2018, San Diego, U.S.A
  • E. Gerber, Preis für die beste mündliche Präsentation eines jungen Forschers, 48èmes Journées des Actinides (JdA2018) March 21 –24, 2018, Praia de Porto Novo, Portugal
  • L. Köhler, Preis für Nachwuchswissenschaftler, 10. International Symposium on Nano and Supramolecular Chemistry 2018 – ISNSC10, July 09 – 12, 2018, Dresden, Germany

2017

  • Dr. B. Drobot, Promotionspreis der GDCh, Fachgruppe Nuklearchemie
  • Dr. B. Drobot, Doktorandenpreis des HZDR
  • R. Kolditz, Posterpreis der GDCh, Fachgruppe Nuklearchemie          

2016

  • A. Bauer, Poster-Preis, 9th International Conference on Nuclear and Radiochemistry - NRC9, 29.08.-02.09.2016 13:00, Helsinki, Finland
  • Dr. J. Raff, Poster-Preis, Annual Conference of the Association for General and Applied Microbiology (VAAM), 13.-16. März 2016, Jena, Germany

2015

  • C. Wilke, GDCh Posterpreis Fachgruppe Nuklearchemie - 1. Platz, 30.08.-02.09.2015, Dresden, Germany
  • P. Wilhelm, Auszeichnung für das beste Paper, Annual Meeting on Nuclear Technology, AMNT 2015, 05.-07.05.2015, Berlin, Germany
  • B. Drobot, GDCh Posterpreis Fachgruppe Nuklearchemie - 2. Platz, 30.08.-02.09.2015, Dresden, Germany

2013

Foto: Preisträger des 1. Platz beim FutureSAX Ideenwettbewerb 2013: J. Hofinger, T. Günther, S. Matys, S. Wengrzik, S. Roos, J. Raff (Team BioBASE) ©Copyright: Dr. Johannes Raff
  • J. Hofinger, T. Günther, S. Matys, S. Wengrzik, S. Roos, J. Raff (Team BioBASE) 1. Platz beim FutureSAX Ideenwettbewerb 2013

2009

  • Dr. K. Großmann, Promotionspreis der GDCh, Fachgruppe Nuklearchemie

2007

  • Dr. S. Selenska-Pobell, Ehrenmedaille der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften
  • Dr. J. Raff, Gewinner des BIOREM-Business-Plan in den Businessplan-Seminar des SAP Stiftungslehrstuhls für Entrepreneurship und Innovation

2006

  • Dr. A. C. Scheinost, Ablehnung des Rufes der Universität von Grenoble

2005

  • Prof. G. Bernhard, Dr. G. Geipel & Dr. S. Amayri: Kurt-Schwabe-Preis 2005 der Sächsischen Akademie der Wissenschaften

2003

  • Dr. A. Roßberg, Doktorandenpreis der Fachgruppe Nuklearchemie in der GDCh

2002

  • Dr. J. Raff, Doktorandenpreis des FZ Rossendorf
  • Dr. T. Reich, Ruf C3 Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
  • Prof. Dr. habil. T. Fanghänel, Annahme des Rufes der Universität Heidelberg und Institutsdirektor des Institutes für Nukleare Entsorgung im Forschungszentrum Karlsruhe

2001

  • Dr. T. Reich, Fritz-Straßmann-Preis der Fachgruppe Nuklearchemie in der GDCh

2000

  • Prof. Dr. U. Abram, Ruf C3 Freie Universität Berlin

1999

  • PD Dr. habil G. Bernhard, Apl. Professor Technische Universität Dresden

1998

  • Prof. Dr. H. Nitsche, Annahme des Rufes der University of California, Berkeley und des Lawrence Berkeley National Laboratory, USA

1997

  • Dr. A. Vahle, Verleihung des Georg-Helm-Preises der Technischen Universität Dresden
  • Dr. A. Vahle, Doktorandenpreises der Wissenschaftsgemeinschaft "Gottfried-Wilhelm-Leibniz" für Arbeiten auf dem Gebiet der Chemie der schweren Elemente