Kontakt

Prof. Dr. Joachim Wosnitza
Direktor
Institut Hochfeld-Magnetlabor Dresden
j.wosnitzaAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3524

Dr. Thomas Herrmannsdörfer
Abteilungsleiter
t.herrmannsdoerferAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3320
Fax: +49 351 260 13320, +49 351 260 3531

Aktuelles

Publikation: Inverted hysteresis and negative remanence in a homogeneous antiferromagnet

L. Opherden et al., Physical Review B 98(2018), 180403(R)

Publikation:  A multicaloric cooling cycle that exploits thermal hysteresis

T. Gottschall et al., Nature Materials 17(2018), 929-934


Newsletter: Lesen Sie auf der EMFL-Website aktuelle Neuigkeiten aus den vier führenden Hochfeldlaboren Europas. 

EMFL News 3/2018


Video: EMFL - Forschung in hohen Magnetfeldern

Graduiertenkolleg

Wissenswertes für Studierende und Absolventen

Neben Lehrveranstaltungen an der TU Dresden bietet Ihnen das Hochfeld-Magnetlabor Dresden auch die Möglichkeit, Ihre Diplom- , Bachelor- oder Masterarbeit sowie Ihre Promotion anzufertigen. Auch die Beschäftigung als SHK ist nach Absprache jederzeit möglich.


Kathrin Götze und Richard Zahn forschen im HLD an aktuellen Themen der FestkörperphysikAbschlussarbeiten

Wir vergeben Abschluss- und Doktorarbeiten im Bereich der Experimentalphysik. Im Mittelpunkt stehen Untersuchungen an neuartigen supraleitenden und magnetischen Materialien. Unsere Messmethoden erfassen insbesondere die elektrischen, magnetischen und thermodynamischen Materialeigenschaften.

Neue Themen für Bachelor-Arbeiten:

  • Quantenoszillationsexperimente an Metallen und neuen Supraleitern

  • Tiefsttemperatur-SQUID-Magnetometrie an magnetischen Supraleitern

  • Thermodynamische Eigenschaften von Supraleitern in sehr hohen Magnetfeldern

  • Untersuchung der supraleitenden Eigenschaften von stark dotierten Si- oder Ge-Nanoschichten

  • Hier (PDF) finden Sie detailliertere Informationen zu den Themenangeboten.

Aktuelle Themen-Beispiele für Bachelor-, Master,- Diplom- und Doktorarbeiten: 

  • Entwicklung von Apparaturen für hochempfindliche Magnetisierungs-, Transport- und  Wärmekapazitätsmessungen für Experimente in hohen Magnetfeldern und bei tiefen Temperaturen

  • Messung thermodynamischer, elektrischer und magnetischer Materialeigenschaften von neuen Supraleitern und magnetischen Substanzen

  • Ultraschall-Experimente an neuartigen Supraleitern und magnetischen Materialien in hohen Magnetfeldern und bei tiefen Temperaturen

  • Elektronen-Spin-Resonanz-(ESR)-Untersuchungen, insbesondere an niederdimensionalen Spinsystemen im weiten Magnetfeld-, Frequenz- und  Temperaturbereich

  • Optische Spektroskopie-, insbesondere Infrarotspektroskopie -Experimente


Lehre an der TU-Dresden im Wintersemester 2018/19

Thema Dozent Zeit Ort Für wen?

Hauptseminar Festkörperphysik:

Elektronische Eigenschaften von Festkörpern - Quanteneffekte in hohen Magnetfeldern

 

  • Erzeugung hoher Magnetfelder
  • Magnetische Quantenoszillationen
  • Quantenhalleffekt
  • Elektronenspinresonanz
  • Kernspinresonanz
  • Magnetische Ordnungsphänomene
  • Quantenphasenübergänge
Prof. Dr. Joachim Wosnitza

Prof. Dr. Joachim Wosnitza

Mittwochs 3. DS (11:10 - 12:40 Uhr)

  • Einteilung und Vorbesprechung:

Mittwoch, 10.10.2018, 11:10 Uhr im Raum REC D016

Gebäude REC D016 Physikstudierende ab dem 5. Semester

Kontakt

Prof. Dr. Joachim Wosnitza
Direktor
Institut Hochfeld-Magnetlabor Dresden
j.wosnitzaAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3524

Dr. Thomas Herrmannsdörfer
Abteilungsleiter
t.herrmannsdoerferAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3320
Fax: +49 351 260 13320, +49 351 260 3531