Dr. Ulrich Rohde

u.rohdeAthzdr.de

Dr. Björn Wolf

Lei­ter HZDR Innovation GmbH
Lei­ter Techno­logietransfer und Innovation
b.wolfAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 2615

Berechnung betriebsnaher Transienten und hypothetischer Störfallabläufe für Leichtwasserreaktoren

Zur Unterstützung der Betriebsführung sowie zur Anfertigung und Bewertung von Sicherheitsanalysen können sowohl stationäre Kernberechnungen als auch Simulationen von hypothetischen Störfallabläufen in Kernreaktoren durchgeführt werden.

Für diese Zwecke wird das Computerprogramm DYN3D genutzt. Das Programm beinhaltet ein dreidimensionales zeitabhängiges Modell zur Berechnung der Neutronenkinetik und der Thermohydraulik im Kern von Leichtwasserreaktoren. Das Kernmodell DYN3D wurde mit den Thermohydraulik-Systemcodes ATHLET und RELAP5 gekoppelt.

 

Unser Angebot:

  • Auftrags-Berechnungen
  • Lizenz-Vergabe zu DYN3D
  • Beratung und Training von Nutzern

Kontakt

Dr. Ulrich Rohde

u.rohdeAthzdr.de

Dr. Björn Wolf

Lei­ter HZDR Innovation GmbH
Lei­ter Techno­logietransfer und Innovation
b.wolfAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 2615