Grenzflächenmagnetismus

Kontakt

Dr. Kay Potzger
Projektgruppenleiter
Tel.: 0351-260-3244, 2411
E-Mail: k.potzger@hzdr.de


Mitarbeiter

Dr. Rantej Bali

Alexander Schmeink


Ehemalige Mitarbeiter

Jonathan Ehrler
Dr. Maciej Oskar Liedke
Dr. Anna Semisalova
Naren Srinivasan

Alireza Heidarian
Alevtina Smekhova
Julius Beck

Oguz Yildirim
Steffen Cornelius
Camilo Otalora

Daniel Blaschke
Maik Butterling
Nico Spahn
Falk Meutzner
Armin Haase

Tim Andrae
Kerstin Bernert
Nikolas Blum
Marcel Höwler

Tina Nestler
Julia Osten
Artem Shalimov
Georg Talut
Gufei Zhang
Shengqiang Zhou


Treffen

-FWIN-G -Treffen donnerstags um 12:45 (Meeting minutes)


Downloads

PREM (Preisach Simulationen)

MBE Probenblatt

Weitere Anleitungen für MBE: O:\Labs\MBE_712_108_108a


Vorlesungen

-Magnetische Materialsysteme, TUBA Freiberg, Sommersemester

Magnetische Multischichten

Ausführender Wissenschaftler:

Dr. M. Liedke

 

Zusammenfassung

Festkörperoberflächen können durch Ionenbestrahlung mit verschiedenen Strukturen versehen werden. Hierzu gehören Punktdefekte, welche die elektronischen und magnetischen Eigenschaften der Oberfläche verändern können. Hierzu gehören aber auch morphologische Veränderungen, welche z.B. durch Ionenstrahlerosion in Form regelmäßiger Ripplestrukturen (Wellenmuster) erzeugt werden können. Scheidet man auf diese Oberflächen nun in-situ, d.h. ohne die Proben aus der Vakuumkammer zu entfernen, magnetische Schichten ab, so können die Grenzflächendefekte die magnetischen Eigenschafte, wie z.B. die Anisotropie, nachhaltig beeinflussen. Diese Effekte werden bei uns hauptsächlich für Oxid/Metallgrenzflächen untersucht.

Abbildungen:

Beispiel eines magnetischen Films mit zwei unabhängigen magnetischen Anisotropien. Die unidirektionale (exchange-bias) Anisotropie kann in beliebigen Winkel zur rippleinduzierten uniaxialen Anisotropie gewählt werden.

Ripple I (a)Mikroskopieaufnahme eines Exchang-bias films auf einer Oberfläche mit selbstorganisierten Ripplen

(b)Dazugehörige TEM-Querschnittsaufnahme

Ripple II Magnetische Hysteresekurven, aufgenommen bei verschiedenen Ausrichtungen der beiden Anisotropien

Links: 1°

Rechts: 86°

Veröffentlichungen

Interlayer exchange coupling of Fe/Cr/Fe thin films on rippled substrates

M. Koerner, K. Lenz, M. O. Liedke, T. Strache, A. Muecklich, A. Keller, S. Facsko, and J. Fassbender

Phys. Rev. B 80, 214401 (2009).

Introducing artificial length scales to tailor magnetic properties

J. Fassbender, T. Strache, M. O. Liedke, D. Marko, S. Wintz, K. Lenz, A. Keller, S. Facsko, I. Moench,and J McCord

New J. Phys. 11, 125002 (2009).

Induced anisotropies in exchange-coupled systems on rippled substrates

M. O. Liedke, B. Liedke, A. Keller, B. Hillebrands, A. Muecklich, S. Facsko, and J. Fassbender

Phys. Rev. B 75, 220407 (2007).