Soziale Medien

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Aktuelle Veranstaltungen

Initiativen & Kooperationen

HZDR ist Partner im Netzwerk Dresden - Stadt der Wissenschaft


"Charta der Vielfalt"

Das HZDR ist der "Charta der Vielfalt" beigetreten, einer Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Die Bundesregierung unterstützt diese Initiative und die Bundeskanzlerin ist Schirmherrin der Charta.

Ein Sommer im Labor
Neues internationales Studentenprogramm in Dresden

Presseinformation vom 1.8.2012

Zum ersten Mal findet ein internationales Sommerstudenten-Programm am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) statt. Zehn Studentinnen und Studenten aus Europa, Asien und Afrika arbeiten an aktuellen Forschungsthemen in den Bereichen Gesundheit, Materie und Energie. Sie besuchen auch eine gemeinsame Vorlesungsreihe am HZDR, die am 3. August beginnt.

Unter zahlreichen Bewerbungen wurden zehn Teilnehmer aus vier Kontinenten ausgewählt. Sie arbeiten zwischen fünf und zwölf Wochen am Forschungszentrum. Eine der Studierenden, die es geschafft haben, ist Ewa Kowalska. Die 23-jährige Polin kommt aus der kleinen Stadt Łowicz, etwa 80 km von Warschau entfernt, wo sie Materialwissenschaften studiert hat. Sie arbeitet bereits einige Wochen am HZDR. "Mir gefällt hier die Arbeitsatmosphäre und die Möglichkeit mich auszuprobieren, das konnte ich im Studium so nicht. Ich möchte nach meinem Studium in jedem Fall wissenschaftlich arbeiten und zwar auf dem Gebiet der Materialwissenschaften“, sagt Ewa Kowalska. Gemeinsam mit ihrem Betreuer Dr. Kay Potzger, der das Sommerprogramm mitorganisiert hat, forscht sie im Bereich Grenzflächen-Magnetismus. Dabei werden u. a. Effekte in magnetischen Schichten untersucht. „Die Erfahrungen mit den Studenten sind sehr positiv. Da eine Jury, bestehend aus vier Wissenschaftlern, die Teilnehmer auswählt, empfinden diese ihre Wahl als Auszeichnung und arbeiten mit viel Engagement“, sagt Kay Potzger.

Zum Programm der Sommerstudenten gehören neben der Arbeit in den Instituten auch Vorlesungen von HZDR-Wissenschaftlern. Am Ende des Praktikums stellt jeder Student seine Arbeit in den Instituten vor. Bei Führungen erhalten die Sommerstudenten einen Einblick in die Forschung aller Institute am HZDR.

Die Teilnehmer werden vom HZDR mit einem Stipendium in Höhe von 250 € pro Woche unterstützt und wohnen kostenlos im neuen Gästehaus auf dem Standort.

Am 6. August begrüßt der wissenschaftliche Direktor Prof. Roland Sauerbrey die Studentinnen und Studenten mit einem Vortrag über die Forschung am HZDR. Im Anschluss sind alle zu einem Grillfest eingeladen. Zudem können die ausländischen Gäste in ihrer Freizeit Dresden und Umgebung erkunden. So organisiert das HZDR Exkursionen in die Sächsische Schweiz und den Waldseilpark Bühlau.


Weitere Informationen
Dr. Kay Potzger
Institut für Ionenstrahlphysik und Materialforschung
Tel. 0351 260-3244

Pressekontakt
Dr. Christine Bohnet
Pressesprecherin
Tel. 0351 260-2450 oder 0160 969 288 56