Soziale Medien

  Twitter-Logo         HZDR-Blog “ResearchIn’ the World” auf helmholtz.de    

Aktuelle Veranstaltungen

Initiativen & Kooperationen

HZDR ist Partner im Netzwerk Dresden - Stadt der Wissenschaft


"Charta der Vielfalt"

Das HZDR ist der "Charta der Vielfalt" beigetreten, einer Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen. Die Bundesregierung unterstützt diese Initiative und die Bundeskanzlerin ist Schirmherrin der Charta.

Frank Steiniger ist neuer Leiter des Einkaufs

Nachricht vom 12.05.2014

Am 1. Mai wurde ein Wechsel in der Einkaufsleitung des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR) vollzogen. Diplom-Betriebswirt Frank Steiniger ist ab sofort für eine reibungslose Materialbeschaffung am HZDR zuständig. Er übernimmt damit die Position von Reinhard Offermann, der in das Compliance Management gewechselt ist.

Heimat- und technikverbunden – so kann man Frank Steiniger, den neuen Leiter der HZDR-Abteilung für Einkauf, wohl am prägnantesten beschreiben. Mit seinen 39 Jahren kann der diplomierte Betriebswirt bereits auf 14 Jahre Berufserfahrung in High-Tech-Unternehmen in der Region Dresden zurückblicken.

So leitete der gebürtige Freitaler von 2005 bis zu seinem Wechsel an das HZDR die Bereiche Administration, Logistik und Zentraleinkauf bei der Cleanpart Dresden GmbH & Co KG. Dabei handelt es sich um ein führendes Unternehmen für Ingenieurdienstleistungen wie Reinigung und Oberflächenbearbeitung in der Halbleiterindustrie und verwandten Branchen.

Zuvor war er von 2000 bis 2005 in der Logistikabteilung des Prozessorherstellers AMD Saxony – heute GlobalFoundries – angestellt. Hier führte Steiniger unter anderem ein internes Online-Lagerbestellsystem ein.

Am HZDR wird Steiniger nun ein siebenköpfiges Team in der Abteilung Einkauf leiten und somit für die zentrale Beschaffung und vertragliche Abwicklung aller benötigten Lieferungen und Leistungen des Zentrums verantwortlich sein. Er ersetzt damit Reinhard Offermann, der seit November 2013 als Antikorruptionsbeauftragter im Compliance Management tätig ist.

Privat fährt Steiniger gern Abfahrtsski, spielt Squash und geht in der sächsischen Natur wandern. „Doch als Vater von zwei Kindern im Alter von drei und sieben Jahren hat man eigentlich ein Hobby, das bereits ausfüllend genug ist", fügt der 39-Jährige Familienmensch schmunzelnd hinzu.