Kontakt

Prof. Dr. Joachim Wosnitza

Direktor
Institut Hochfeld-Magnetlabor Dresden
j.wosnitzaAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3524

Julia Blöcker

Sekretariat/ Administration
fwh-sek@hzdr.de, j.bloeckerAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3527

Nicole Zimmermann

Sekretariat/Administration
fwh-sek@hzdr.de, n.zimmermannAthzdr.de
Tel.: +49 351 260 3535

Aktuelles

Publikation: Electric Quadrupolar Contributions in the Magnetic Phases of UNi4B

Yanagisawa, T. et al., Phys. Rev. Letters 261 (2021), 157201

Publikation: Experimental evidence for Zeeman spin–orbit coupling in layered antiferromagnetic conductors

Ramazashvili, R. et al., npj Quantum Materials 6 (2021), 11

Publikation: Robust Fermi-Surface Morphology of CeRhIn5 across the Putative Field-Induced Quantum Critical Point

Mishra, S. et al., Phys. Rev. Letters 126 (2021), 016403


Newsletter: Lesen Sie auf der EMFL-Website aktuelle Neuigkeiten aus den vier führenden Hochfeldlaboren Europas. 

EMFL News 4/2020 ©Copyright: EMFL


Video: EMFL - Forschung in hohen Magnetfeldern

Weiterführende Links

Vorschau-Bild

Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten

Das Hochfeld-Magnetlabor bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeit sowie Ihre Promotion anzufertigen. Eine Beschäftigung als studentische Hilfskraft (SHK) ist nach Absprache ebenfalls jederzeit möglich.


Aktuelle Themen für Ihre Bachelor-ArbeitKathrin Götze und Richard Zahn forschen im HLD an aktuellen Themen der Festkörperphysik

  • Magnetisierungsmessungen an neuen magnetischen Materialien

    In dieser Arbeit sollen neue Materialien mit Hilfe moderner Magnetometrieverfahren (SQUID, HALL) untersucht werden. Zur Durchführung der Messungen unter extremen Probenbedingungen werden Sie fortschrittliche Messmethoden und moderne Apparaturen nutzen. Sie werden Experimente durchführen sowie die Daten computergestützt aufnehmen und mittels moderner Software analysieren und auswerten.  

  • Elektronische und thermodynamische Transporteigenschaften

    Sie befassen sich mit der Messung elektronischer und thermodynamischer Transporteigenschaften komplexer Materialien. Diese Untersuchungen werden unter extremen Probenbedingungen (tiefen Temperaturen, hohen Magnetfeldern, hohen Drücken) durchgeführt.

  • Thermometrie unter extremen Probenbedingungen

    Präzise Thermometrie bei sehr tiefen Temperaturen und hohen Magnetfeldern ist methodisch anspruchsvoll und muss auf die jeweiligen experimentellen Messverfahren abgestimmt werden. Zur Auswahl stehen beispielsweise Widerstands-, Suszeptibilitäts-, Dielektrizitäts-, Coulomb-Blockade- oder Kernspinresonanz-Thermometrie. Sie werden sich mit einem dieser Thermometrieverfahren experimentell und mit der zugrundeliegenden Theorie befassen.

Bei Ihren Arbeiten werden Sie durch das Team des HLD unterstützt.


Aktuelle Themen für Ihre Master-Arbeit

  • Quantenoszillationsmessungen an stark korrelierten Elektronensystemen

    In diesem Projekt werden Sie hohe Magnetfelder nutzen, um Quantenoszillationen in neuen Materialien beobachten zu können. Je nach Probenklasse werden sie hochempfindliche elektrische Transport- (Shubnikov-de Haas-Effekt) oder Magnetisierungsmessungen (de Haas-van Alphen-Effekt) durchführen. Ihre Messergebnisse werden neue Einblicke in die elektronische Bandstruktur und Fermi-Oberfläche neuer und bislang nicht verstandener Materialien geben.

  • Thermodynamik von Quantenmaterialien

    In dieser Arbeit soll der magnetische Grundzustand von neuen komplexen Materialien mit Hilfe von Tieftemperatur-Wärmekapazitätsmessungen untersucht werden. Für diese thermodynamischen Messungen werden Sie die Kryoapparaturen des HLD zur Erzeugung ultratiefer Temperaturen nutzen. Die im Rahmen dieser Experimente notwendigen Magnetfelder werden sie in supraleitenden Magnetfeldspulen erzeugen. 


Current topics for your dissertation

  • We are always looking for talented PhD students with very good university degree (Diploma/Master) in physics for thermodynamic and spectroscopic investigations of novel solid-state materials (for instance, frustrated magnets or superconductors) at extremely high magnetic fields (up to 95 T) and very low temperatures (down to 10 mK).


Post-Doc-Stellen

Ausgeschriebene Post-Doc-Stellen finden Sie hier.