Ansprechpartner

Dr. Jens Gutzmer (PhD ZA)
Direktor
Tel.: 0351 260 - 4400

Dr. Simone Raatz
Stakeholder Engagement und Strategie
Tel.: 0351 260 - 4747

Anne-Kristin Jentzsch
Pressereferentin
Tel.: 0351 260 - 4429

Renate Seidel
Sekretariat
Tel.: 0351 260 - 4430
Fax: 0351 260 - 4440

Gefördert vom

Vorschau-Bild

Das HIF in Kürze


Gründung

Am 29.08.2011 wurde das Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie (HIF) im Kontext der Deutschen Rohstoffstrategie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gegründet. Es ist das nationale Institut für die Erforschung von metallhaltigen und mineralischen Rohstoffen.

Strategische Partnerschaft

Das HIF ist Teil des HZDR und kooperiert eng mit der TU Bergakademie Freiberg. Das HZDR gehört zur Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, der größten Forschungsgemeinschaft Deutschlands.

Helmholtz-Institute, wie das HIF, bilden eine besondere Form der Partnerschaft zwischen Helmholtz-Zentren und Universitäten. Sie sind die Grundlage für eine dauerhafte enge Zusammenarbeit in spezifischen Forschungsfeldern, die beiden Institutionen wichtig sind. 

Mission

Wir sind Wegbereiter einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft für Minerale und Metalle.

Leitung

Gründungsdirektor und aktueller Direktor ist Dr. Jens Gutzmer (PhD/ZA).

Mitarbeitende

Circa 150 Mitarbeitende aus rund 30 verschiedenen Ländern

Abteilungen

  • Analytik
  • Modellierung und Bewertung
  • Biotechnologie
  • Erkundung
  • Aufbereitung
  • Prozessmetallurgie

Standorte

  • Hauptstandort: Freiberg (Anfahrt)
  • Weitere Standorte: Biotechnologische Labore am HZDR in Dresden