Kontakt

Prof. Dr. Mechthild Krause
Direktorin
Institut für Radioonkologie - OncoRay
m.krauseAthzdr.de
Tel.: +49 351 458 2095
Fax: +49 351 458 5716

Forschungsplattform

Vorschau-Bild

Partner

Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild
Vorschau-Bild

Weitere Informationen

Patienten und ihre behandelnden Ärzte können sich unter der Hotline 0351 458 15693 montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr und 13 bis 15 Uhr oder per E-Mail unter der Adresse protonentherapie@uniklinikum-dresden.de direkt bei der Universtäts Protonen Therapie Dresden informieren.

Vorschau-Bild

Eye catcher

Institut für Radioonkologie – OncoRay

KrebsforschungAm Institut für Radioonkologie – OncoRay arbeiten Wissenschaftler aus den Bereichen Medizin, Physik, Biologie und Informationswissenschaften gemeinsam daran, die Behandlung von Krebserkrankungen durch eine biologisch individualisierte, technologisch optimale Strahlentherapie entscheidend zu verbessern. Eine Besonderheit des Instituts ist die enge institutionenübergreifende Zusammenarbeit. Die Träger der gemeinsamen Forschungsplattform OncoRay – Nationales Zentrum für Strahlenforschung in der Onkologie sind:

Die Forschungsplattform bietet den Forschern der verschiedenen Einrichtungen eine auch im internationalen Vergleich herausragende Infrastruktur in der Krebsforschung. Der Fokus der Wissenschaftler am OncoRay liegt auf der Translationsforschung. Damit ist gemeint, dass Ergebnisse aus der Grundlagenforschung gezielt zum Wohle von Patienten weiterentwickelt und in klinischen Studien getestet werden sollen.

Damit übernimmt das Institut für Radioonkologie - OncoRay auch für andere Institute wie das Institut für Strahlenphysik und das Institut für Radiopharmazeutische Krebsforschung eine Art Brückenfunktion, um Forschungsvorhaben mit der klinischen Praxis zu verbinden und Fragestellungen aus der Klinik in die Wissenschaft zurückzuspiegeln.


Spezifische Ziele

  • Biologisch individualisierte Strahlentherapie und klinische Evaluierung der Protonentherapie
  • Erforschung von Resistenzfaktoren gegen Bestrahlung und deren Nutzung als Biomarker oder molekulare Zielstrukturen für Kombinationstherapien
  • Optimierung der Protonentherapie, inklusive laser-beschleunigte Partikeltherapie gemeinsam mit dem Institut für Strahlenphysik (Abteilung Laser-Teilchen-Beschleunigung), Reichweitemessung und Modellierung
  • Erforschung von drei- und vierdimensionalen Bildgebungstechniken für die hochpräzise Strahlentherapie bei (beweglichen) Tumoren; hierbei kommen in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Radiopharmazeutische Krebsforschung auch radioaktive Markerstoffe zum Einsatz

Nachwuchsförderung

Zur Förderung junger Talente und zur Ausbildung dringend benötigter Medizinphysikexperten bietet OncoRay einen Masterstudiengang in „Medical Radiation Sciences“ sowie ein promotionsbegleitendes Doktorandenprogramm über die OncoRay Postgraduate School an.


So finden Sie uns

Das Institut für Radioonkologie – OncoRay hat seinen Sitz auf dem Gelände des Universitätsklinikums (Haus 130/Haus 44).

Besucheradresse:
Händelallee 26/Haus 130
01309 Dresden

Lageplan Institut für Radioonkologie


Kontakt

Prof. Dr. Mechthild Krause
Direktorin
Institut für Radioonkologie - OncoRay
m.krauseAthzdr.de
Tel.: +49 351 458 2095
Fax: +49 351 458 5716