Workshops, Kongresse und Seminare des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf (HZDR)

Hier finden Sie Informationen zu Terminen und Programmen für Workshops, Kongresse oder Seminare, die vom HZDR veranstaltet oder (mit)organisiert werden.

Auf den folgenden Institutsseiten finden Sie weitere Informationen zu geplanten Veranstaltungen.


Ausblick


23. - 26.04.2024

Helmholtz-GPU-Hackathon 2024

Foto: Helmholtz GPU Hackathon ©Copyright: CASUS

Der diesjährige Helmholtz-GPU-Hackathon findet am Center for Advanced Systems Understanding CASUS in Görlitz statt. Acht Teams aus fünf bis acht Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden bei der Veranstaltung ihre KI- oder HPC-Forschung unter der Anleitung von Fachleuten aus Laboren, Universitäten und führenden Unternehmen in einer kollaborativen Umgebung verbessern. Ziel des GPU-Hackathons ist es, dass alle Anwesenden ihre wissenschaftlichen Anwendungen auf moderne Computerarchitekturen, einschließlich CPU, GPU und andere Rechentechnologien, übertragen und optimieren. Die Teams sollten die Veranstaltung entweder mit verbesserten Anwendungen auf der neuesten Supercomputing-Hardware oder mit einer klaren Roadmap für die nächsten Schritte verlassen, die zur Nutzung dieser Ressourcen erforderlich sind.

Weitere Informationen unter: https://www.casus.science/events/helmholtz-gpu-hackathon-2024/


27. - 28.05.2024

Internationale Wissenschaftskonferenz – „Building Bridges for the Next Generations“ im Internationalen Congress Center Dresden

Die Wissenschaft war schon immer ein neutraler Vermittler, um Brücken zu bauen und Grenzen zu überwinden, seien sie geografischer, politischer oder gesellschaftlicher Natur. Aufbauend auf dem Erfolg der Konferenz "Building Bridges for the Next Generations 2023" möchte der Freistaat Sachsen den fruchtbaren Dialog, der zwischen den internationalen Partnern in Mitteleuropa angestoßen wurde, mit einer Folgeveranstaltung fortsetzen: "Building Bridges for the Next Generations 2024".

Net-Zero - so das Thema der Konferenz - ist ein entscheidendes Ziel, denn es ist der Schlüssel zur Förderung von nachhaltigem Wirtschaftswachstum und technologischer Innovation. Die gute Infrastruktur und Vernetzung in Mitteleuropa, gepaart mit einer reichen Geschichte wissenschaftlicher Innovationen, schaffen ein Umfeld, das die für die Erreichung von Net-Zero erforderlichen transformativen Technologien und Strategien fördert. Die Konferenz wird sich daher auf diese Schlüsselbereiche der Forschung konzentrieren:

  • Mikroelektronik (Green IT)
  • Nachhaltiges Bauen
  • Wasserstoff
  • Fusion

Weitere Informationen unter https://building-bridges-conference.eu/ 

Foto: Wappen des Freistaates Sachsen ©Copyright: Sächsische Staatskanzlei

Diese Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.


Rückblick


17.01.2024

CASUS Distinguished Lecture Series

Dr. Marc Wiedermann (Deputy Group Lead of the Project Group Computational Epidemiology at the Robert-Koch Institute, Berlin) "Crowdsourced wearable data and citizen science for public health research"


16.01.2024

Zentrumskolloquium

Prof. Dr. Günther Hasinger (Designated founding director of the German Center for Astrophysics in Görlitz, TU Dresden, and DESY Zeuthen) "Is Dark Matter made up of Primordial Black Holes?"


30.11.2023

Zentrumskolloquium

Prof. Amir H. Gandomi (University of Technology Sydney) "The Power of Evolutionary Intelligence in Shaping Real-World Solutions"


06.10.2023

HFML-FELIX – An overview of the research infrastructure and scientific program

Kolloquiumsvortrag, Prof. Dr. Britta Redlich


11. - 13.09.2023

NanoNet+10 Annual Workshop 2023

The topics of the workshop were 1D and 2D Materials and Devices for Electronic and Photonic Applications.


05.07.2023

Zentrumskolloquium

Craig D. Roberts (Nanjing University: School of Physics and Institute for Nonperturbative Physics) "Mass and Matter in the Visible Universe"


16. - 17.05.2023

Trinationale Wissenschaftskonferenz – „Building Bridges for the next Generations“ im Internationalen Congress Center Dresden

Link zur Bildergalerie

Youtube-Link: Connecting Science and Politics – Panel Discussion

Youtube-Link: Impressionen der Konferenz

Die Konferenz dient dazu, die exzellente Forschung in Mittel- und Osteuropa, vor allem Polen, Sachsen und Tschechien, zu präsentieren und auf diese Weise die Region als bedeutenden Wissenschafts- und Technologiestandort zu positionieren. Sie soll sich vor allem an Nachwuchsforscher*innen richten, um ihnen ein Podium zu bieten, durch das sie ins Gespräch mit Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft kommen. Dadurch soll sich den Teilnehmer*innen einerseits die Möglichkeit eröffnen, sich innerhalb der wissenschaftlichen Community fächer- und grenzüberschreitend zu vernetzen, um langfristig die Basis für länderübergreifende Kooperationen zu legen. Gleichzeitig soll sich ihnen die Gelegenheit bieten, Kontakte zu wichtigen Entscheidungsträger*innen aufzubauen. Deshalb sollen vor allem auch junge Unternehmen und Start-Ups aus der Region angesprochen werden.

Foto: Wappen des Freistaates Sachsen ©Copyright: Sächsische Staatskanzlei

Diese Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.


06. - 07.02.2023

Special Laser Symposium 2023

"The path from chirped pulse amplification to applications of laser plasma accelerators and x-ray probing of extreme states of matter,” in honor of the formal retirement of Prof. Roland Sauerbrey as Scientific Director of HZDR, with honored guest Prof. Donna Strickland, Nobel Laureate for Physics 2018.


09.12.2022

Zentrumskolloquium

Dr. Klaus Attenkofer (Scientific Director of ALBA) "How Structure Makes a Function: New Ways to Understand the Functionality of Materials"


29.11.2022 

Zentrumskolloquium

Prof. Dr. Christoph Düllmann  (Johannes Gutenberg Universität Mainz, GSI, Helmholtz Institut Mainz) "The superheavy elements – a journey to the end of the periodic table"


28. - 30.11.2022

CELLAR Community Meeting 2022

https://events.hifis.net/event/481/


06. - 07.10.2022

Big data analytical methods for complex systems

co-organized by the Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) at Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf and the University of Wrocław, Poland.


07.10.2022

Zentrumskolloquium
Prof. Dr. Stefan Kaskel (TU Dresden, Fraunhofer IWS) "Porous Energy Materials: From Fundamentals to Applications"


24. - 29.07.2022

Strongly Coupled Coulomb Systems (SCCS)

hosted by the Center for Advanced Systems Understanding (CASUS) at Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf.


28. - 31.03.2022

16. SGA Tagung der Society for Geology Applied to Mineral Deposits

Online-Veranstaltung


02.03.2022

DALI Kolloquium
Die geplante Dresden Advanced Light Infrastructure (DALI) wird eine Hochfeld-Strahlungsquelle für Terahertz (THz)-Strahlung mit einem Freie-Elektronen-Laser für Wellenlängen im Vakuum-Ultraviolett (VUV) koppeln, um dynamische Prozesse in Materialien auf vielfältige Art und Weise zu untersuchen.


26.01.2022

Zentrumskolloquium
Maram Naes (TU Berlin) "Probing Chemical and Micromorphological Properties of Gold in Historical Wall Paintings Using Lab and Synchrotron Investigation Methods"


14.12.2021

Cross-Innovation Challenge: Abwasser meets Energiegewinnung, Recycling und moderne Sensorik

Online-Veranstaltung

Die Veranstaltung wurde vom HZDR gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) organisiert.


7.-10.12.2021

TEACH - Talk about Education Accross Communities in Helmholtz

Online-Veranstaltung


6.-9.12.2021

3. CASUS-Jahrestagung: "Digitale Zwillinge komplexer Systeme"

Online-Veranstaltung


6.12.2021

ML@HZDR Symposium 2021

Online-Veranstaltung


27.09.2021

Zentrumskolloquium
Prof. Dr. Getrud Zwicknagl (TU Braunschweig) "Our present understanding of superconductivity"


09.06.2021

Zentrumskolloquium
Prof. Dr. Katja Matthes (GEOMAR) "Die Rolle des Ozeans im Klimawandel: Chancen und Risiken"


13.01.2021

Zentrumskolloquium
Prof. Dr. Achim Stahl (RWTH Aachen) „The Einstein Telescope – the next generation of gravitational wave detectors”