Forschen für die Welt von morgen

Forschen heißt fragen

Das HZDR forscht strategisch und langfristig orientiert an der Lösung wichtiger Zukunftsfragen:

  • Wie nutzt man Energie und Ressourcen effizient, sicher und nachhaltig?
  • Wie können Krebserkrankungen besser visualisiert, charakterisiert und wirksam behandelt werden?
  • Wie verhalten sich Materie und Materialien unter dem Einfluss hoher Felder und in kleinsten Dimensionen?

In Zusammenarbeit mit anderen Helmholtz-Zentren sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus aller Welt, ist es unser Anspruch aus den Fragen Antworten zu generieren und in den Helmholtz-Forschungsbereichen Energie, Gesundheit und Materie Spitzenforschung zu leisten.


Forschungsbereich Energie

Energieeffizienz, Materialien und Ressourcen(1)  Speichertechnologien(2)  Nukleare Entsorgung und Sicherheit(3)

Im Forschungsbereich Energie arbeiten Helmholtz-Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler daran, die Energieversorgung sowie Ressourcen langfristig und nachhaltig zu sichern und dafür Lösungen zu erarbeiten, die ökonomisch, ökologisch und gesellschaftlich tragbar sind.

Die Forschung am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf konzentriert sich auf die Entwicklung innovativer Ansätze, um Energie und Ressourcen in Industrieprozessen einzusparen, sowie auf neue Technologien zur bestmöglichen Nutzung von Rohstoffen im Sinne einer Kreislaufwirtschaft. Daneben entwickeln HZDR-Wissenschaftler auch neuartige und kostengünstige Batterien, mit denen sich große Mengen an Energie speichern lassen, und sie beschäftigen sich mit Fragen zur Endlagerung von nuklearen Abfällen und zur Sicherheit von Kernkraftwerken.

Mehr Informationen zu den Fragestellungen des HZDR im Forschungsbereich Energie


Forschungsbereich Gesundheit

Krebsforschung(4)Die im Forschungsbereich Gesundheit beteiligten Helmholtz-Zentren untersuchen Ursachen und Entstehung von Volkskrankheiten. Ein wichtige Rolle spielt dabei die Erforschung von Krebserkrankungen. Das Ziel ist die Entwicklung von Strategien für Prävention, Früherkennung, Diagnose und Therapie dieser oft komplexen Krankheit.

Die Krebsforschung am HZDR befasst sich mit mehreren Fragestellungen: So forschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an neuen radioaktiven Arzneimitteln für die Diagnose von Krebs und an Substanzen für die Krebstherapie. Sie entwickeln und verbessern innovative Verfahren zur Bildgebung in der Onkologie und erforschen Teilchenbeschleuniger auf Basis von Laser-Technologien für die hochpräzise Bestrahlung von Tumoren. Durch die Integration von biologischen Erkenntnissen entwickeln sie zudem die indvidiualisierte Strahlentherapie ständig weiter. Ebenso werden Möglichkeiten erforscht, spezielle Immunzellen gezielt mit Tumoren zu verbinden und so den Krebs mit der körpereigenen Immunabwehr zu bekämpfen.

Mehr Informationen zu den Fragestellungen des HZDR im Forschungsbereich Gesundheit

In Dresden kooperieren das HZDR und die Hochschulmedizin eng miteinander, um Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung in der Krebstherapie schnellstmöglich zur Anwendung zu bringen. Besonders eng ist zudem die Zusammenarbeit mit dem DKFZ in Heidelberg.

Mehr Informationen zur Krebsforschung in Dresden


Forschungsbereich Materie

Von Materie zu Materialien und Leben(5)     Materie und Technologien(6)

Im Helmholtz-Forschungsbereich Materie werden die Bestandteile der Materie und die zwischen ihnen wirkenden Kräfte in ganz unterschiedlichen Größenordnungen erforscht, von Elementarteilchen bis zu Strukturen im Universum.

HZDR-Wissenschaftler untersuchen unter anderem Materialien unter extremen Bedingungen – wie beispielsweise sehr hohe Magnetfelder und sehr tiefe Temperaturen –, um so bewährte Materialien zu verbessern und neue zu entwickeln. Eine besondere Stärke der Helmholtz-Forschung kommt gerade in diesem Forschungsbereich zum Tragen: der Betrieb und der Einsatz von Großgeräten und komplexen Infrastrukturen für die Forschung.

Mehr Informationen zur wissenschaftlichen Infrastruktur am HZDR

Mehr Informationen zu den Fragestellungen des HZDR im Forschungsbereich Materie



Inhalt aus Sidebar


HZDR-Veranstaltungskalender(7)


Logo Science Calendar(8)


URL dieses Artikels
https://www.hzdr.de/db/Cms?pOid=10362


Links

https://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=2553
Wissenschaftliche
Veranstaltungen
: https://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=569
https://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=1730


Links im Text

(1) http://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=269&pOid=10373#EMR
(2) http://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=269&pOid=10373#SVI
(3) http://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=269&pOid=10373#NUSAFE
(4) http://www.hzdr.de/db/Cms?pNId=265&pOId=10367
(5) http://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=259&pOid=10366#MML
(6) http://www.hzdr.de/db/Cms?pNid=259&pOid=10366#MatTech
(7) http://www.hzdr.de/db/Calendar.Data.Listall?pNid=96
(8) http://www.dresden-science-calendar.de/