Ansprechpartner

Dr. Jens Gutzmer
Direktor &
Leiter der Abteilung Analytik

Tel.: 0351 260 - 4400
Fax: 0351 260 - 4440

Dr. Axel Renno
Abteilung Analytik
Tel.: 0351 260 - 3274

Methoden

Geowissenschaftler am Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie ziehen mikroanalytische Methoden zur Lösung ganz unterschiedlicher Fragestellungen heran. Die Verfahren dienen dazu, chemische, kristallographische oder strukturelle Parameter in situ, also an Ort und Stelle, und nahezu zerstörungsfrei bei möglichst hoher Ortsauflösung zu bestimmen.


Übersicht der quantitativen und qualitativen Analyse-Methoden am HIF

Methode

Laterale Orts­auf­lösung

Nachweis­grenzen

Besondere Merkmale

Kontakt

Polari­sations­mikroskop

(Zeiss Imager 2 m)

10 - 30 µm

(semi­quantitativ)

  • Schnell
  • Vorbereitend für Lokalanalytik

Dr. Joachim Krause
Dr. Axel Renno

XRF

Röntgen­fluoreszenz­analyse
(Panalytical Axiosmax)

Gering

2 x 10-5 - 1 x 10-6 g/g (P - U)

  • Schnell

Dr. Robert Möckel
Doreen Ebert

REM

Raster­elektronen­mikroskopie
(Quanta 650 FEG-MLA600F)

10 nm  
  • Abbildendes Verfahren - keine Analytik

Kai Bachmann
Thomas Heinig
Sabine Gilbricht

MLA

Mineral Liberation Analysis
(FEI)

1 µm

10-3 g/g (B - U)

  • Mineral­zusammen­setzung
  • Mikrotextur

Kai Bachmann
Thomas Heinig
Sabine Gilbricht

XRD

Pulver-­Röntgen­diffraktometrie
(Panalytical Empyrean)

Gering 0,2 - 3 %
  • Mineral­zusammen­setzung
  • Struktur­verfeinerung

Dr. Robert Möckel
Doreen Ebert

EPMA

Electron Probe Micro Analysis
(JEOL JXA-8530F)

0,5 µm

5 x 10-4 - 1 x 10-5 g/g (Be - U)

  • Hohe Ortsauf­lösung
  • Element­verteilungs­bilder
Dr. Joachim Krause

LA-ICP-MS

Laser Ablation Inductively
Coupled Plasma Mass Spectrometry
(Perkin Elmer NEXION 300)

5 - 100 µm

10-5 - 1 x 10-8 g/g (Li - U)

  • Schnell
  • Niedrige Nachweisgrenze
  • Im Aufbau!
Dr. Joachim Krause

Super-SIMS

Secondary Ion Mass Spectrometry
(unique, Cameca IMS 7f/ Ionenstrahl­zentrum)

~ 5 x 5 µm2

~ 10-9 - 10-12 Atom/ Atom

(alle Elemente bis auf Edelgase)

  • Tiefenauflösung ~ 5 nm
  • Isotope

Dr. Axel Renno

CT

3D-Röntgencomputertomografie

5 µm Voxelgröße  
  • Bildgebung durch Abschwächungskontrast und Energiespektrum
  • In-situ Scans
Dr. Jose Godinho

Proben­präparation

      N/A